U20
steigt in die Landesliga auf
09.12.2018 - 15:31

U20.JPG

In der letzten Runde der U20-Bezirksliga traf Tabellenführer Kulmbach auf den SC Höchstadt/Aisch. Die Kulmbacher reisten in folgender Aufstellung an: Brett 1 Christoph Sesselmann, Brett 2 Moritz Sesselmann, Brett 3 Christian Ködel, Brett 4 Lucia Neef-Steffens. Den ersten Sieg konnte Christian Ködel einfahren, nachdem er den Angriff seines Gegner mittels einer kurzen Rochade gekontert, den f-Bauern gewonnen und mit den Schwerfiguren die siebte Reihe besetzt hatte. Kurz darauf gewann Lucia Neef-Steffens nach einer starken Leistung ihre Partie im Turmendspiel. Moritz Sesselmann verlor unglücklich, da er einen Spielzug seines Gegners übersah. Den Kulmbacher Sieg sicherte am Spitzenbrett Christoph Sesselmann, indem den Damentausch forcierte und in ein gewonnenes Bauernendspiel überleitete, woraufhin sein Gegner ihm bald die Hand reichte und aufgab. Zeitgleich kam der Kronacher SK nicht über ein Unentschieden gegen den SK Weidhausen hinaus, was für Kulmbach die Meisterschaft bedeutet und den erneuten Aufstieg in die Landesliga ermöglicht. Als Mannschaftsführer will ich zunächst bei Moritz Sesselmann bedanken, der wegen seines Alters in der nächsten Saison aus der Mannschaft ausscheidet. Mit ihm im Team konnten wir einmal die Jugendliga des Schachkreises Hof-Bayreuth-Kulmbach und zweimal die U20-Bezirksliga gewinnen. Eine Saison spielten wir in der Landesliga Nord, wo wir uns als Vorletzter zwar nicht behaupten konnten, aber umso so mehr erfreut die Chance des erneuten Aufstiegs. Ohne Moritz wird es sicherlich nicht leicht werden, aber ich bin dankbar dafür, dass er uns den Aufstieg mit ermöglicht hat.Des Weiteren danke ich Markus Deichsel für sein Engagement im Team. Ebenfalls bin ich Christoph Sesselmann zum Dank verpflichtet, in dieser Saison hat er die Aufgabe des Brett-1-Spielers übernommen und einmal mehr seine Spielstärke unter Beweis gestellt.Zuletzt will ich noch Lucia Neef-Steffens danken, schließlich hat sie in Höchstadt mit einem Sieg über eine auf dem Papier um 200 DWZ stärkere Gegnerin den Mannschaftssieg in die Wege geleitet. Sie hat sich auf jeden Fall bewährt und sollte in der nächsten Saison noch öfter zum Einsatz kommen.
Bericht vom Mannschaftsführer Christian Ködel.


Alvin


gedruckt am 21.01.2019 - 00:00
sk-kulmbach,de/include.php?path=content&contentid=251