1.Mannschaft
Erste spielt Unentschieden
24.10.2021 - 15:56

KATHRIN1200.JPG


Die Saison 2021/22 in der Bezirksliga Ost hat am Sonntag begonnen. Der Schachklub Kulmbach empfing zur 1.Runde Oberkotzau. Wie erwartet entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf, der am Ende 4-4 endete. Jeder Teilnehmer wurde am Eingang überprüft, ob er die 3-G- Regel erfüllt.

An Brett 8 einigten sich Peter Reif gegen Oliver Ries in ausgeglichener Stellung auf Unentschieden. In der sizilianischen Verteidigung kam es zu einer ausgeglichenen Stellung, wo beide keinen Gewinnweg sahen. Einen gelungenen Einstand feierten unsere Neuzugänge Kathrin Potstada und Thomas Birus. Thomas spielte gegen Elisabeth Reich. Beide spielten eine sauber strukturierte Partie wo beide die gleichen Chancen hatten. Nach dem Übergang ins Endspiel mit Turm und Springer einigte man sich auf Remie. Kathrin musste gegen Walter Schmidt antreten. In einer klassischen Eröffnung wo die Kulmbacherin ein druckvolles Spiel aufbaute und einen Bauern gewinnen konnte. Nach einem Abtausch gewann sie einen zweiten Bauer. Am Ende musste sich der Oberkotzauer dem druckvollen Spiel beugen und gab die Partie auf.Thomas Kunte musste gegen Hans Hertel die erste Niederlage nach langer Zeit hinnehmen. Sein Gegner opferte einen Bauern für ein aktives Spiel. Nach einer Ungenauigkeit vom Kulmbacher hat Schwarz ein starkes Offensivspiel bekommen und gewinnt dann auch die Partie.Viktor Fredrich stand nach der Eröffnung gegen Stefan Rotter besser. Spielte dann ungenau weiter worauf Schwarz wieder ins Spiel kam. Doch durch die Spielöffnung von Schwarz konnte der Kulmbacher wieder die Oberhand gewinnen und Partie für sich entscheiden.Am Spitzenbrett konnte Christopf Sesselmann gegen Christina Leuchsenring einen Bauern gewinnen. Konnte aber keinen entscheidenden Durchbruch finden worauf man sich auf Remie einigte. Moritz Sesselmann kam gegen Rudolf Fraß in ein Endspiel mit ungleichen Läufern. Beide einigten sich auf Remie. Beim Stand von 4-3 für Kulmbach musste die letzte Partie die Entscheidung bringen. Goran Sabol versuchte im Endspiel gegen Hannes Hertel sich durch ein Dauerschach mit der Dame zu retten. Alle versuche konnte der Oberkotzauer abwehren. Erzwang dann den Damentausch und und gewann die Partie.So trennte man sich mit einem gerechten 4-4 womit Beide zufrieden waren. Im nächsten Spiel müssen die Kulmbacher nach Hof



Alvin


gedruckt am 03.12.2022 - 08:25
sk-kulmbach,de/include.php?path=content&contentid=363