Schnellschach
Schnellschach-Grandprix: Benjamin hat die Nase vorn
03.03.2024 - 16:00

BENJAMIN.JPG

Der sechste Schnellschach-Grandprix endete mit einer kleinen Überraschung – denn erstmals hatte mit Benjamin ein U20 Spieler die Nase vorn. Überraschung? Nicht wirklich, denn auch in der ersten Mannschaft hat Benjamin in der Bezirksliga ein tolles Ergebnis von 3,5 Punkten aus 4 Spielen eingefahren und wird durch sein fleißiges Spielen immer besser. Nur Moritz hielt an diesem Spieltag das Remis gegen Benjamin. Nachdem Matthias zweimal ausgesetzt hatte, war er auch wieder dabei, zeigte erneut seine Stärke im Schnellschach und holte mit 4 Punkten Rang 2 vor Moritz und Altmeister Hendrik mit je 3,5 Punkten. Roman hatte diesmal keinen so guten Tag und musste Niederlagen gegen Moritz, Thomas, sowie ein Remis gegen Tena akzeptieren, so dass er diesmal nur im Mittelfeld landete – macht aber für die Gesamtwertung nicht viel, es wird ja zum Ende der Saison zwei Streichwertungen geben und so führt Roman immer noch unangefochten in der Gesamtwertung. Bei den Frauen hatte Tena (Platz 8) vor der punktgleichen Karina (Platz 9) die Nase vorn. In der Seniorenwertung gab es einen Führungswechsel: Thomas zog an Viktor vorbei, der diesmal aussetzte.
Vielen Dank an alle 17 Teilnehmer/Innen und für die fairen Spiele und den schönen Spielabend!


Alvin


gedruckt am 19.07.2024 - 20:04
sk-kulmbach,de/include.php?path=content&contentid=465