Schachklub 1907 Kulmbach

Der Schachkub Kulmbach lädt sie zu einer Partie Schach ein

Logo Schachklub 1907 Kulmbach
Samstag, 20. Juli 2019
Bilder » FIDE-Schiedsrichter Lehrgang
Bilder 30.06.2019 - 23:53 von Alvin


SCHIEDSRICHTER.JPG

Am 06. und 07. Juli 2019 fand in Kulmbach unter der Leitung von FIDE-Schiedsrichter Ingo Thorn ein Verbandsschiedsrichterlehrgang statt. Die wichtigsten Lehrinhalte waren neben den neuesten FIDE-Regeln, die Oberfränkische und die Bayerische Turnierordnung, sowie die Berücksichtigung der Rechte und Pflichten des Schiedsrichters in Einzel- und Mannschaftskämpfen. Ingo Thorn legte neben dem theoretischen Teil auch Wert auf praktische Beispiele, die sehr lehrreich waren. Abschließend gab es eine Prüfung, die alle 6 Teilnehmer bestanden haben. Die sechs neuen Verbandsschiedsrichter (VSR) sind nun berechtigt bis hin zur Landesliga Mannschaftskämpfe und Einzelturniere zu leiten, die auch DWZ ausgewertet werden können. Für „höhere“ Turniere und für ELO Auswertungen benötigt man die nächste Stufe, den regionalen Schiedsrichter (RSR).

Parallel zum „VSR“-Lehrgang haben auch zwei „VSR“ und zwei „RSR“ ihre Lizenz um fünf Jahre verlängert. Text von Reiner Schulz
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Bilder » CVG bei der Bayerischen
Bilder 17.03.2019 - 22:54 von Alvin


CVG.JPG

Nachdem die CVG-Schulschachmannschaft in der WK IV (Jahrgang 2006 und jünger) am 28.11.2018 oberfränkischer Meister in Bindlach wurde, durften die Schüler am 16.03.2019 zu den bayerischen Meisterschaften nach Aschaffenburg reisen. Wie auf der oberfränkischen Meisterschaft spielten auch hier wieder Dominik Kunte an Brett 1, Tena Sabol an Brett 2, Matti Gutzeit an Brett 3 und Lenard Dünkel an Brett 4.
Nach frühem Aufstehen und langer Anfahrt in das Friedrich-Dessauer-Gymnasium waren wir zunächst überwältigt von den vielen anwesenden Mannschaften. Nach Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt ging es dann in der WK IV gegen die besten Mannschaften aus den anderen Regierungsbezirken. Natürlich waren alle Mannschaften durchgehend mit sehr starken Vereinsspielern besetzt, so dass wir mit unserer zum Teil noch unerfahrenen Mannschaft nicht viel erhoffen durften.
Wie schon auf der oberfränkischen Meisterschaft wuchs unsere Mannschaft jedoch auch hier wieder über sich hinaus und konnte in diesem starken Feld doch für Überraschungen sorgen und einige Gegner ärgern. Sowohl der unterfränkischen Vertreter (Spessart-Gymnasium Alzenau) als auch der schwäbische Meister aus Neu-Ulm wurden nach äußerst spannenden Partien mit 2,5:1,5 und 3:1 besiegt. Auch dem niederbayerischen Meister (Gymnasium Untergriesbach) wurde ein 2:2 abgekämpft. Somit standen zum Schluss 5:9 Punkte und ein 7. Platz im unteren Mittelfeld als Ergebnis.
Da wir erst abends wieder daheim waren und der ganze Tag „Denksport“ betrieben wurde, waren alle richtig müde. Dennoch will man auch nächstes Jahr wieder einen neuen Anlauf nehmen, um den oberfränkischen Meistertitel für das CVG zu verteidigen.
Vielen Dank an Thomas Kunte der die Kids gefahren und betreut hat!!!
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Bilder » Zweite mit Kantersieg gegen Rehau 2
Bilder 17.02.2019 - 20:20 von Alvin


WORSCHECH.JPG

Die zweite Mannschaft vom Schachklub Kulmbach spielte gegen die zweite Mannschaft des ASV Rehau. Die Kulmbacher erschienen zum ersten Mal seit Jahren, mit den ersten acht Brettern. Deshalb war der 6-2 Sieg keine große Überraschung. Damit sicherte man sich den vorletzten Platz und hofft nun das nur eine Mannschaft absteigen muss.


Die erste Partie endete am dritten Brett. Michael Greitl (SK) vereinbarte mit Horst Geier schon früh Remis, da das Spiel schnell verflachte und in einer gleichen Stellung endete.
Einige Zeit später endete die erste entscheidende Partie mit einem Erfolg für die Kulmbacher. Torsten Matthes, Brett 6, konnte hier seinen Gegner Siegfried Petzinna in einem Angriff am Königsflügel überspielen und gewann als Folge seines druckvollen Spiels die Dame, was Petzinna zur Aufgabe zwang.An Brett 7 entwickelte sich zwischen dem Kulmbacher Gerd Kammerer und dem Rehauer Michael Schörner ein Kampf am Königsflügel. Kammerer konnte jedoch keinen vernünftigen Plan fassen und so entstand nach einer Abwicklung das materielle Ungleichgewicht drei Bauern gegen eine Leichtfigur, was letztendlich allerdings zum Remis führte.Am fünften Brett konnten die Kulmbacher den nächsten Erfolg einfahren. Roland Worschech mit 86 Jahren gelang es, seinen Gegner Gerhard Zapf so sehr unter Druck zu setzen, dass dieser es nicht schaffte standzuhalten und sich geschlagen geben musste. Am Spitzenbrett gab es nach einem Kampf im Endspiel mit zwei Türmen und einem Läufer pro Seite die nächste Entscheidung. Moritz Sesselmann vom SK Kulmbach konnte einen unvorsichtigen Turmzug seines Gegners Wolfgang Zeeh sofort bestrafen, indem er durch Ausnutzung einer entstandenen Fesselung zwei Bauern gewann, worauf von Zeeh die Aufgabe folgte. Beim Stand von 4-1 für Kulmbach endete nun auch Brett 8. Nach einem eher schnellen Schlagabtausch einigten sich Peter Reif (SK) und Jan Laucek hier auf die Punkteteilung, was den Kulmbachern den Mannschaftssieg sicherstellte.Doch trotz des schon sicheren Sieges kämpften die Spieler an den letzten zwei Brettern noch weiter. So gelang es Alfred Wolf am fünften Brett, die Dame seines Gegners Peter Pratsch zu gewinnen und somit die Führung für die Kulmbacher noch weiter auszubauen. Das zweite Brett, an dem Christian Ködel Ludwig Jahn gegenübersaß, war die Stellung noch ziemlich unklar. Doch nach dem Abtausch einiger Figuren und mit Rücksicht auf den sicheren Ausgang des Mannschaftskampfes einigte man sich hier auch noch auf Remis, so dass Kulmbach 2 mit 6-2 gewann.
Durch diesen Sieg konnte man die drohende Katastrophe des Abstiegs noch einmal von sich wenden, da man Rehau 2 nun auf den Abstiegsplatz gedrängt hat, von dem sie nun nicht mehr herunterkommen können, da sie in der letzten Runde spielfrei haben, was den Kulmbachern wiederum den Klassenerhalt bei nur einem Absteiger sichert. Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich. Die letzte Runde findet am 17.03. statt, wenn die Kulmbacher nach Hof müssen, um gegen deren zweite Mannschaft anzutreten.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Bilder » Kulmbach mit Doppelsieg
Bilder 07.01.2019 - 21:35 von Alvin


Bei den Oberfränkischen Blitzmeisterschaften in Schney konnte Moritz Sesselmann in der U20 den Meistertitel erringen. Gefolgt von seinem Vereinskollegen Christian Ködel. In der U18 erreichte Christoph Sesselmann den dritten Platz. Glückwunsch!!! Ein Bericht von Schney folgt in den nächsten Tagen.
News Bilder
261_BlitzU18-(2.jpg 261_BlitzU20.jpg 
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Newsarchiv
´╗┐
 
  • Termine

  • Status

  • Besucher
    Heute:
    266
    Gestern:
    486
    Gesamt:
    282.732
  • Benutzer & Gäste
    2 Benutzer registriert, davon online: Anita und 70 Gäste
 
Seite in 0.03874 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012