Schachklub 1907 Kulmbach

Der Schachkub Kulmbach lädt sie zu einer Partie Schach ein

Logo Schachklub 1907 Kulmbach
Freitag, 29. Mai 2020
Erste » Kulmbach 1 gewinnt in Bindlach
Erste 01.03.2020 - 20:39 von Alvin


BINDLACH2.JPG

Die 1.Mannschaft vom Schachklub Kulmbach spielte in der Bezirksliga Ost heute in Bindlach.Mit einem 5-3 Erfolg festigte man den 2.Platz in der Liga. Vor dem letzten Spiel gegen Kirchenlamitz hat man zwei Punkte Vorsprung vor Bindlach. Marktleuthen 2 führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung an. Den Aufstieg werden sich die Marktleuthener nicht mehr nehmen lassen, im letzten Spiel empfangen sie Mitterteich. Manfred Tasca nahm das Remieangebot von Serge Schäfers schon früh an. Roland Worschech lehnte ein Remie Angebot von Matthias Link ab. Fand aber nicht die richtige Fortsetzung und kam immer mehr in Nachteil und musste schließlich die Partie aufgeben. Christian Ködel opferte seinen Springer gegen zwei Bauern bekam dafür einen Königsangriff den Simon Grömer nicht richtig verteidigte. Der schutzlose König vom Bindlacher kam aus dem Angriff nicht mehr raus und musste schließlich die Partie verloren geben. Goran Sabol spielte gegen Alexander Horn einen starken Königsangriff so das der Bindlacher immer mehr unter Druck geriet und schließlich keinen Ausweg fand und die Partie aufgab. Am Spitzenbrett bot nach der Eröffnung der Kulmbacher Christoph Sesselmann dem Bindlacher Jaroslav Tiller ein Remie an. Nach kurzer Beratung mit seinem Mannschaftsführer nahm der Bindlacher das Remie an. Mannschaftsführer Wolfgang Sieger spielte gegen Marcus Hassa-Fritzsche einen ungefährdeten Sieg ein. Mit den weissen Steinen lies er seinem Gegner keine Chance. An Brett zwei konnte der Kulmbach Viktor das Endspiel gegen Raphael Langer trotz Gegenwehr nicht halten und verlor die Partie. Beim stand von vier zu drei für Kulmbach reichte im letzten Spiel ein Unentschieden um den Mannschaftssieg sicher zu stellen. Doch Thomas Kunte spielte gegen Viktor Benner voll auf Sieg. Durch seine starken Bauern setzte er den Bindlacher immer mehr unter Druck. Trotz aller Gegenwehr musste der Bindlacher die Partie dann verloren geben. Damit siegten die Kulmbacher mit 5-3. Im Letzten Spiel empfangen die Kulmbacher Kirchenlamitz.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Erste » Erste verliert in Marktleuthen
Erste 05.02.2020 - 13:40 von Alvin


MARKT.JPG


Eine Niederlage musste die 1.Mannschaft vom Schachklub Kulmbach gegen Marktleuthen 2 hinnehmen. Mit 5.5-2.5 fiel die Niederlage ziemlich deutlich aus. Nur Thomas Kunte konnte seine Partie gewinnen. Wolfgang Siegert, Manfred Tasca und Goran Sabol spielten Unentschieden. Christoph Sesselmann, Viktor Fredrich, Torsten Matthes und Roland Worschech mustten eine Niederlage hinnehmen. Bei dem einen und anderen Brett hätte man bei besserem Spiel mehr erreichen können. Am 16.Februar muss man gegen Hof2 unbedingt gewinnen um noch Aufstiegschancen zu haben
.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Erste » Kulmbach weiterhin Spitzenreiter
Erste 08.12.2019 - 17:29 von Alvin


KUNTE.JPG

Thomas Kunte sicherte das 4-4

Am vierten Spieltag in der Bezirksliga Ost kam es zur Spitzenbegegnung zwischen ATSV Oberkotzau und SK 1907 Kulmbach. Der Kulmbacher Torsten Matthes konnte gegen Mathias Neukamp die Bierstädter in Führung bringen. Am Spitzenbrett musste Christoph Sesselmann gegen Christina Leuchsenring eine Niederlage hinnehmen. Durch den Sieg am achten Brett von Alfred Wolf gegen Famil Jafarov führten die Kulmbacher mit 2-1. Wolfgang Siegert hat gegen Stefan Rotter nicht die richtige Fortsetzung in seiner Partie gefunden und musste sich geschlagen geben.Doch Kulmbach ging wieder mit dem Sieg von Goran Sabol gegen Michael Sager mit 3-2 in Führung. Doch Oberkotzau glich mit dem Sieg an Brett 2 aus, Hannes Hertel gewann gegen Viktor Fredrich. Moritz Sesselmann opferte einen Springen für mehrere Bauern doch Jürgen Röhn konterte geschickt und gewann die Partie. Nun lag es wieder einmal an Thomas Kunte mit einem Sieg gegen Rudolf Fraaß wenigstens einen Mannschaftspunkt zu retten. Was er auch Souverän schaffte und das 4-4 sicherte. Übrigens war das der achte Sieg Saison übergreifend für den Kulmbacher.Damit bleiben die Kulmbacher weiterhin mit einem Punkt Vorsprung Spitzenreiter. Am 19.Januar spielt man im Heimspiel gegen Mitterteich.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Erste » Nach dramatischen Kampf gewinnt Kulmbach gegen Thiersheim
Erste 24.11.2019 - 17:26 von Alvin


THIERSHEIM.JPG

Heute musste unsere erste Mannschaft gegen den SV Thiersheim antreten. Kulmbach und Thiersheim standen vor der Runde gemeinsam mit Marktleuthen 2 mit 4-0 Mannschaftspunkten an der Spitze, was einen spannenden Kampf garantieren sollte. Schon früh konnten die Kulmbacher an Brett 8 den ersten Punkt holen. Roland Worschech kam gegen Klaus Neubauer etwas schlechter aus der Eröffnung heraus, konnte ihn jedoch im weiteren Spielverlauf überspielen und somit den Kulmbachern die Führung sichern. Die zweite Partie endete am Spitzenbrett zwischen Christoph Sesselmann und Vaclav Sibl. Nachdem die beiderseitigen Zentrumsbemühungen im Figurentausch geendet waren, einigten sich die Kontrahenten in einem Schwerfigurenendspiel auf Remis. Nach dem Rückschlag am achten Brett schlugen die Gäste jedoch am siebten zurück. Manfred Tasca geriet in eine für ihn schwer zu spielende Mittelspielstellung, welche Vaclav Truksa zu gewinnen wusste. Nach diesem Sieg geriet Thiersheim in einen richtigen Siegrausch. An Brett 5 gelangte Goran Sabol in eine gute Stellung, musste hierfür allerdings sehr viel Zeit aufwenden. Die somit entstandene Zeitnot war allerdings gleichzeitig sein Todesurteil, da sich zu Materialverlust Sabols führte, der Peter Tauchmann zum Sieg ausreichte.Auch an Brett 2 konnten die Gäste punkten. Viktor Fredrich gab in einem scharfen Kampf eine Figur für drei Bauern, sein Gegner Tomas Bajcar erhielt allerdings einen starken Freibauern, der letztendlich zur Dame laufen konnte. In dieser fast aussichtslosen Lage beim Stand von 1,5-3,5 gegen die Kulmbacher kam allerdings ein Hoffnungsschimmer auf. Christian Ködel erreichte am sechsten Brett gegen Reinhard Wohlrab ein leicht vorteilhaftes Turmendspiel. Durch überlegene Endspieltechnik konnte er zwei Bauern gewinnen und einen seiner Bauern zur Dame führen. Die Kulmbacher zeigten allerdings noch mehr von ihrer Klasse und so konnte auch Wolfgang Siegert an Brett 3 seine Partie für sich entscheiden. Nach einer eher positionell gehaltenen Eröffnungsphase entwickelte sich schnell ein sehr scharfer Kampf, da Siegert am Königsflügel und Bernd Tauchmann am Damenflügel angriff. Der Angriff des Kulmbachers erwies sich als schneller, was den Kulmbachern den Ausgleich brachte. So konnte man den Rückstand wieder aufholen und die alles entscheidende Partie fand an Brett 4 statt. Thomas Kunte konnte hier aus einer ausgeglichenen Eröffnung in ein Endspiel abwickeln, in dem ihm sein entfernter Freibauer einen Vorteil versprach. Es entbrannte ein langer Kampf, der im Verlust des Thiersheimers Gerd Meier endete, dessen Zeit in verlorener Stellung ablief. Somit war die Sensation komplett. Aus einem 1,5-3,5-Rückstand konnte man ein 4,5-3,5 machen. Durch diesen sehr wichtigen Sieg für Kulmbach ist man nun an der alleinigen Tabellenspitze. Das nächste Spiel findet am 08.12. gegen den ATSV Oberkotzau statt, welcher sich auf Rang 2 befindet. Somit hofft man natürlich, den nächsten Verfolger schlagen zu können. Bericht von Christoph Sesselmann.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Erste » Knapper Sieg in Helmbrechts
Erste 10.11.2019 - 17:52 von Alvin


Am Todestag von unserem „Doc“ spielte unsere 1.Mannschaft in Helmbrechts gegen den SK-Helmbrechts 1. Beide Mannschaften spielten fast in Bestbesetzung, das erklärt auch den knappen Ausgang des Mannschaftskampfes. Beinahe mussten die Bierstädter mit sieben Mann antreten. Roland Worschech traf kurz nach acht Uhr am Treffpunkt ein und keiner war mehr da. Er wollte schon wieder nach Hause fahren doch entschied er sich kurz entschlossen mit seiner Frau nach Helmbrechts zu fahren. Was unser Glück war, er machte einen wichtigen halben Punkt. Danke Dir und deiner Frau!!!
Der Kulmbacher Moritz Sesselmann konnte an Brett 6 seine Partie gewinnen. Auch Thomas Kunte und Wolfgang Siegert siegten. Mit drei zu Null in Führung sah es nach einem ungefährdeten Sieg aus. Dann kam das Unentschieden von Roland Worschech, und die Niederlage von Manfred Tasca. Sabol Goran kämpfte tapfer für einen Sieg aber mehr wie Unteschieden konnte er nicht erreichen. Unser Brett 1 Spieler Christoph Sesselmann stand nach seiner Aussage auf Gewinn und verlor durch eine Unachtsamkeit. Im letzten Spiel des Tages brauchten die Kulmbacher noch einen halben Punkt um der Mannschaftssieg sicher zu stellen. Viktor Fredrich hat dies aber souverän gemeistert und den 4.5-3.5 Sieg sicher gestellt.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (4): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
´╗┐
 
  • Termine

  • Status

  • Besucher
    Heute:
    306
    Gestern:
    266
    Gesamt:
    402.878
  • Benutzer & Gäste
    2 Benutzer registriert, davon online: 40 Gäste
 
Seite in 0.01430 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012